Mit Nick Cave in die Oper von Sydney

So ganz richtig ist die Überschrift jetzt allerdings nicht, denn Nick Cave selbst hören und sehen wir im gleich folgenden Video nicht. Vielmehr wird der Bad Seeds-Klassiker „The Ship Song“  wunderbar interpretiert von einer ganzen Schar australischer Künstler quer durch alle musikalischen Genres.

Nick Cave’s ironischer Song aus dem 1990er Album „The Good Son“ ist der wunderbare Soundtrack zu einem ebenso wunderschönen Blick hinter die Kulissen eines der wohl berühmtesten Opernhäuser der Welt, des Sydney Opera House.

Wir begleiten eine junge Frau auf einem sehr interessanten Rundgang durch das Haus. Wir sehen Proberäume und Umkleiden, Requisiten- und Kostümfundus, den Backstage-Bereich und den Orchestergraben. Und werfen zum Abschluß noch einen Blick auf das ikonische Wahrzeichen in der Abendsonne von Sydney.

Mit seinem ambitionierten The Ship Song Projekt will das Opernhaus aufmerksam machen auf die große Bandbreite unterschiedlicher Künstler, die unter dem Dach der australischen „Kultur-Kathedrale“ ihre Kreativität und ihr Talent präsentieren – die dort im wahrsten Sinne „zuhause“ sind.

So sehen wir im Video Neil Finn, Kev Carmody and The Australian Ballet, Paul Kelly and Bangarra Dance Theatre, Teddy Tahu Rhodes and Opera Australia, Martha Wainwright, Katie Noonan and The Sydney Symphony, The Temper Trap, Daniel Johns, das Australian Chamber Orchestra und noch einige andere mehr. Allen gemeinsam ist der musikalische Bezug zum Opernhaus: alle sind dort schon aufgetreten.

Es gibt dort also noch sehr viel mehr zu entdecken, als „nur“ die Oper. Und so sind mit einer leicht abgewandelten Zeile aus dem Ship Song alle eingeladen, „The House“ zu besuchen und am vielfältigen künstlerischen Leben teilzunehmen: „Come make a little history.“

Auf der Projekt-Webseite gibt es verschiedenen Dokumentation zur Entstehung des Videos, eine Menge Interviews mit den Beteiligten, Fotogalerien, Informationen zur Geschichte des Sydney Opera House und vieles vieles mehr zu sehen – und zu hören natürlich auch.

Ach ja – warum wurde jetzt aber eigentlich „The Ship Song“ ausgewählt? Nun, das vom dänischen Architekten Jørn Utzon entworfene Wahrzeichen von Sydney ist nicht nur auf einer Insel nahe des Hafens der Stadt gelegen, sondern es erinnert auch an – ein Schiff unter Segeln. Darum.

Und das Originalvideo von Nick Cave and The Bad Seeds haben wir zum Abschluß dann jetzt auch noch:

(via The Inspiration Room)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fine Art in Silver, The Musical Box abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s