Histoires de vies ordinaires

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sébastien Tixier stammt aus dem kleinen Städtchen Le Creusot in der Bourgogne und lebt und arbeitet jetzt in und um Paris. Das Konzept seiner fortlaufenden Fotoserie „Histoires de vies ordinaires“ erläutert der Fotograf auf seiner Homepage:

This work is made out of short “stories”, each showing a different approach in the representation of a same questionnig about happiness, waiting or time. In an effort to offer various ways of reading, these stagings try to address the subject with a poetical view on dreams and desires.

In these stories, the subjects are by turns presented in flimsy cheap backgrounds, anonymized in the web of everyday routine, or shown as the woman/child lost in the childhood dreams of “big girl” and the “big girl” she actually became.

Mehr über Sébastien Tixier, was ihn inspiriert und was das Fotografieren für ihn bedeutet, erzählt er im Interview bei I Love That Photo.

(via Art Sponge)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fine Art in Silver abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s