Hausarbeit ist Folter

Making beds, getting meals, acting as family chauffeur — having to do the same dull, tiresome work day after day — is a mild form of torture. These boring yet necessary tasks can bring on nervous tension, fatigue and what is now known as „housewife headache“.  – Life-Magazin, 20.12.1968

Wer kann da nicht auch aus eigener leidvoller Erfahrung zustimmen: schon 1968 hat man also erkannt, dass Hausarbeit eindeutig der Folter zuzurechnen ist – wenngleich auch eine etwas abgeschwächte Form der Folter. Aber Folter bleibt Folter.

Jetzt weiss ich dann auch endlich, welch spezielle „Krankheit“ mich als direkte Folge des Reinemachens durchaus also befallen kann: „Hausfrauen-Kopfschmerz“. Diese Diagnose war mit bis dato noch völlig unbekannt.

Aus dem Dilemma gibt es dann aber ganz offensichtlich ja auch kein Entkommen. Ausser ein paar kleinen Pillen, die uns Hausfrauen und -männern (die soll es ja in heutigen Zeiten auch geben) Linderung versprechen. Man beachte hierzu dann auch noch die zartfühlende Versicherung des Arzneimittelherstellers:

It doesn’t leave you depressed or groggy. See if you don’t feel better all over with a brighter outlook after taking 2 Anacin Tablets.

Dann kann es ja jetzt schwungvoll weitergehen bei der Erledigung der täglichen Pflichten im Haushalt …

Wem die Wirkungsweise der im Life-Magazin beworbenen „Haushaltshelferlein“ irgendwie bekannt vorkommt – Anacin® ist quasi das Aspirin® der Amerikaner und eines der ältesten Schmerzmittel Nordamerikas.

(via Boing Boing)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Notes from the Past abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s