The Stars on Facebook

Der altehrwürdige Pfefferminzpastillen-Hersteller Altoids hat jüngst seine Marketing-Kampagne „The Couriously Strong Awards“ gestartet. Besucher der Altoids-Webseite können dort ihren ganz persönlichen „Stars“ bei Facebook für eine Auszeichnung vorschlagen – und zwar für deren unablässige Beiträge für das Social Network:

The Altoids Curiously Strong Awards are a tribute to the stars of your social network. These distinguished friends can be unusual to say the least; but we love them because they make Facebook wonderful. Their excessive liking and ridiculous wall posts have become our escape from the monotony of the real world. Without these friends, Facebook would just be the local news.

Gemeint sind die typischen Freundesammler, Fotoveröffentlicher, Sharer, Like-a-Lots, Ratgeber, Nur-Beobachter … sogar die Facebook-Verweigerer. Jeder kennt sie. Und jeder ist wohl selbst irgendwie auch einer von ihnen – manche sind sogar mehrere. Facebook-„Superstars“, sozusagen …

Das Video zur Kampagne (mit dem zugegebenermaßen sehr eingängigen Song) wurde produziert vom Evolution Bureau. Die Agentur aus San Francisco entwickelt Marken und setzt dabei vor allem auf die Möglichkeiten der Digitalen Welt und der Social Networks.

It is the difference between you singing the praises of your brand or consumers singing it for you. We design communications and content that allow people to participate, co-create and pass along. We use all media to build brands by creating believers, fans, evangelists and, of course, customers.

Neben vielen anderen namhaften Marken – eigentlich kennt jeder die Kampagnen von EVB, weiß es nur nicht – haben die Kalifornier zuletzt auch für Facebook das Facebook Studio gestartet, eine Webplattform zur Optimierung der Marketingaktivitäten in diesem weltweit populärsten sozialen Netzwerk.

Ach, du schöne bunte Werbewelt … Nun wissen wir also, woher das mitunter nervige und personalisierte Werbegedöns kommt. Man geht dem Ganzen eigentlich auch wirklich allzu leicht auf den Leim! Der Song ist aber schon ziemlich catchy …

(via Like Cool)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Modern Times abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s