Wie man dem Informations-Overload beikommt

In einer Kolumne für den englischen Guardian macht uns boingboing-Autor Cory Doctorow einen interessanten Vorschlag, wie wir mit der alltäglichen Informationsüberflutung in den vielfältigen Medien dieser modernen Zeit fertig werden können: „Information overload? Time to relax then.“

Why not take the attitude that if we miss something on Twitter or Facebook then it’s fine as it’ll be re-posted soon if it’s important?

Es ist dann auch wohl weniger eine Informationsflut, als vielmehr ein Fehler beim Filtern der Informationen. Der wirklich wichtigen Informationen. Aber, so Cory Doctorow, die kommen sowieso noch mal wieder – sonst sind sie nicht wichtig.

This was a real struggle at first. There is a world of difference between reading every word uttered in a community and reading just a few choice ones. But soon the anxiety gave way to contentment and even delight: it turned out that „overload“ has a wonderful corollary: redundancy.

Anything really worth seeing wouldn’t just appear once and vanish. The really interesting stuff would find its way into other discussions, and early conferencing systems made it easy enough to back my way through the forums I was ignoring or skimming to find the important thing I’d missed.

The most important strategy for coping with information overload is to simply relax and not worry about missing the once-in-a-lifetime opportunity lurking somewhere in one of your inboxes – it’ll be around again shortly.

Relaxen also – dann wird am Ende alles gut. Wir müssen uns denn halt „nur“ abgewöhnen, immerzu zu denken, wir könnten „da irgendwas übersehen“. Und das Leid des Kollegen im Comic vorhin ersparen wir uns dann auch.

Ja, etwas mehr Langsamkeit wäre manchmal nicht schlecht …

(via boingboing, Bild: LOGO 2.0 part I, Creative Commons Attribution (2.0) Bild aus Ludwig Gatzke’s Fotostream bei Flickr)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Modern Times abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s