Oh mein Gott! Sie hat Ken getötet!

Ist Barbie die weibliche Antwort auf Dexter Morgan? Wer hätte gedacht, dass hinter der Fassade der glamourösen Barbiewelt solche Gewalttätigkeit lauert? Nun ja, Ken hat das jetzt wohl auch nicht so erwartet …

Mariel Clayton hat eine ganze Menge Barbiepuppen und fotografiert diese in ziemlich ausgefallenen Dioramen. Und zwar ausgefallen bizarren Dioramen. Dabei kann die Fotografin gar nicht so genau erklären, wie ihr ausgerechnet solche Szenarien einfallen. Aber wie alles anfing, das erklärt uns Mariel Clayton auf ihrer Webseite:

It started out with a camera and a major interest in travel photography, but a sublime encounter in a Tokyo toy shop led me into the surreal world of Japanese miniatures, and ultimately to the stories that could be told with them.  Since I started working with dolls, I have grown more and more to appreciate what can be done with them, how the smallest gesture or placement seems to convey volumes. Also, I happen to think it’s a damn funny medium.

Und fügt dann noch hinzu, dass ihre Arbeit sicherlich nicht jeden Geschmack trifft (in der Tat gibt es noch einige sehr viel verstörendere Szenarien zu sehen als das obige Beispiel, also Achtung beim Hinklicken). Aber ihr gefällt’s. Und mir auch.

(via Neatorama)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Fine Art in Silver abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s