Nach Google googeln

Guy Collins hat mit seiner Animation „The Scrollwheel“ einen popularen Webcomic, in dem Redditer neonnoddle ein Erlebnis an seinem Arbeitsplatz verarbeitet hat, „verfilmt“.

Das Jemand nach Google googelt, das habe ich jetzt zwar noch erlebt. Aber manchmal ist es schon kurios, wie schwer es sich mancheiner selbst macht beim „Computern“. Und da bedarf es in der Tat dann eines wirklich guten Poker Face in solchen Situationen.

In Japan sollen die ersten Firmen übrigens jetzt dazu übergegangen sein, nicht mehr ihre Internetadresse zu nennen, sondern auf ihren Veröffentlichungen die Anweisung „suche nach: …“ zu drucken. Oder gar ein Keywort in einer Suchbox abzubilden, um damit zu sagen „Du findest uns, wenn du hier nach googelst“.

Ja, die moderne Welt ist schon manchmal etwas kompliziert …

(via boingboing)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Modern Times abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s