Das Rätsel in der 22ten Strasse

Ich habe noch eine schöne Geschichte zu Weihnachten gefunden. Eine doch etwas mysteriöse Geschichte, die da zwei jungen Männern aus New York alljährlich zur Weihnachtszeit wiederfährt …

Jim und Dylan erhalten jedes Jahr zu Weihnachten hunderte von Briefen. Mal abgesehen von der Menge ist dies jetzt noch nicht so wirklich aussergewöhnlich. Sehr rätselhaft ist dann jedoch, dass alle Briefe an Santa Claus gerichtet sind – mit der exakten Adresse der Jungs in der 22. Strasse im Stadtteil Chelsea, sogar einschliesslich der korrekten Apartment-Nr. 7. Und es lässt sich partout nicht herausfinden, warum dies so ist.

Filmemacherin Sarah Klein von Redglass Pictures berichtet von dem weihnachtlichen Phänomen in der Onlineausgabe der New York Times:

Jim did his best to explain. He told me that for the past few years, he and Dylan had received a few letters addressed to Santa and had always assumed it was because of a mistaken address. They ignored them. But this year, the tally was nearing 400 letters — with 20 to 40 new ones arriving each day. They had done every Internet search they could think of trying to link their address to something that might explain it, like the Postal Service or Macy’s, but they had come up with nothing.

He did not know why; he did not know how. He just knew that they were sitting on hundreds of letters to Santa and that the ones he had opened had moved him so much, he had to do something about it.

Nach der anfänglichen Irritation nehmen die beiden jungen Männer die Sache inzwischen sehr Ernst und kümmern sich – unterstützt von einigen Freunden und Arbeitskollegen – sehr rührend und mit erheblichen Aufwand um die Beantwortung der Briefe und die Erfüllung der Kinderwünsche. Jim sagt über die Beweggründe:

If we bring them back to the post office, are all the kids getting a letter back with ‘Return to Sender’? I don’t want that to happen.

Sarah Klein hat die beiden „Weihnachtsmänner“ besucht und einen kleinen Film gedreht über das „Miracle on 22nd Street“:

Hat Santa eigentlich einen Nachsendeantrag gestellt? Dann sollte vielleicht mal jemand überprüfen, was dort eingetragen ist …

(via Laughing Squid)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News of the World abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s