Mensch vs. Maschine

Roboter können alles schneller, besser, effizienter – so jedenfalls bekommen wir es oft genug zu hören und zu lesen in letzter Zeit (ja, ich weiß, nicht zuletzt auch hier in diesem Blog). Jetzt aber hat ein Mensch aus Fleisch und Blut die Oberhand behalten: ein Roboter, der speziell für das Bowlingspielen konstruiert wurde, hat gegen einen menschlichen Profispieler verloren.

EARL („Enhanced Automated Robotic Launcher“) wurde als der perfekter Bowler designed, sollte beweisen, wie präzise Roboter Bewegungsabläufe replizieren können. Der United States Bowling Congress wollte jetzt wissen, wie sich der Bowling-Roboter nun wohl gegen einen der prominentesten Pro-Bowler, den 2007-2008 PBA-Player of the Year, Chris Barnes, schlagen würde. Im International Training and Research Center des USBC in Arlington kam es so zum Duell der ungleichen Gegner.

Hat EARL einmal die perfekte Linie gefunden, kann er den Wurf präzise wiederholen – und die Pins fallen reihenweise. Nach einigen Würfen aber aber dann nicht mehr. Denn was der Roboter nicht kann, ist auf die Veränderungen des Ölmusters auf der Bahn zu reagieren. Der Ölfilm wird durch jeden Wurf leicht verändert, und die deshalb oft nur minimalen Korrekturen bei Abwurfwinkel und Tempo kann Chris Barnes aufgrund seine Erfahrung sehr viel schneller und genauer vornehmen als der Roboter.

Am Ende heisst der 259-zu- 209-Sieger Chris Barnes. Trashtalk inclusive.

Ihnen ist also doch beizukommen. Noch …

(via 11k2)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Modern Times, The Sports Reporter abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s