Da ist noch was zu tun … und zwar dringend!

Zum allerletzten mal sind die geretteten chilenischen Bergleute heute mein Thema. Denn, um an meinen letzten Post zum Thema anzuschließen, jetzt nimmt es überhand, in der Medienberichterstattung.

Ja, ich fasse mich da natürlich auch an meine eigene Nase, schließlich habe ich an dieser Stelle auch schon mehrfach berichtet. Aber es ist teilweise schon schlimm, wie das Geschehen jetzt mit zahlreichen „exclusiven“ Stories (bitte verschont mich mit den Frauengeschichten!) in ebenso zahlreichen Gazetten und Magazinen bis zum Erbrechen medial nachbereitet wird. Bestimmt auch hat Hollywood sich die Rechte der in Frage kommenden Filmtitel bereits gesichert.

Mittlerweile kann ich mich auch des Eindrucks irgendwie nicht mehr erwehren, dass die Wochen verschüttet in der Grube für die Bergleute „einfacher“ waren als die Zeit nach der Rettung …

Alle 33 Bergleute sind gerettet und daheim bei ihren Familien. Und das ist gut so! Und nicht nur die Sonnenbrillen seien ihnen gegönnt. Von ganzem Herzen sollen sie auch Geld verdienen mit ihrer Geschichte. Denn wer will schon erleben, was sie erlebt haben? Unter Tage und jetzt nach ihrer Rettung.

Aber kann sich jetzt auch mal jemand um die chinesischen Bergleute kümmern, bitte?! 2.600 (!!) getötete Minenarbeiter allein im letzten Jahr! Wahnsin!

Wenn ich nur mal querlese durch die seitenweise Ergebnisse bei der Sucheanfrage nach „Bergwerk + Unglück + China“, da kommt einem die Berichterstattung über die Rettung der Kumpel aus Chile nur noch heuchlerisch vor.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter News of the World abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s