„Surströmming explodiert nicht“ – Über ein etwas zweifelhaftes Vergnügen…

Es ist Anfang September, und damit wieder Surströmming-Premiere in Schweden. Delikatesse oder biologischer Kampfstoff – das ist dann immer die Frage. Beim Surströmming handelt es sich um … naja, vergorenen Hering. Das klingt jetzt vielleicht noch nicht soo schlimm, jedoch: auf der „Hitliste“ der ekligsten Speisen ist der Surströmming regelmässig auf den Spitzenplätzen zu finden – und es gibt ja auf der ganzen Welt jede Menge solcher „Spezialitäten“.

„Den stark riechenden Surströmming zu essen hat etwas von einer Mutprobe, und das Gericht teilt deshalb die Bevölkerung in zwei Lager: eins dagegen und eins dafür.“ (Agneta Lilja/Schwedisches Institut). Mehr dazu hier auf der Webseite des Schwedischen Instituts .

Ruben Madsen, der Vorsitzende der „Surströmmingsakademien“ (ja, sowas existiert wirklich!), gibt uns in einem Interview für FAZ.NET noch folgenden Ratschlag: „Der Geruch lässt sich nicht ganz vermeiden. Aber man sollte die Dosen nur im Freien öffnen, auf keinen Fall im Haus.“ Wir haben uns dran gehalten – unser Garten war danach für einige Tage kontaminiert, und Katzen haben wir für ein Weilchen auch nicht mehr gesehen. Das Interview findest Du hier .

Und zu guter Letzt noch einen Erfahrungsbericht von Jamie Oliver von seiner kulinarischen Schwedentour (man beachte seinen Gesichtsausdruck).

Surströmming explodiert nicht – mehr Positives kann man über die „geruchsintensive“ schwedische Tradition nun wirklich nicht sagen. Geschmäcker sind zwar glücklicherweise verschieden, aber: Sorry, liebe Schweden, dies hier geht gar nicht!

Foto: Aboh24 / Wikimedia Commons

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Book of Brilliant Things, It's (not) Grim Up North abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s